Headerbild

Aktuelle Konzerte

 

 

Saison 2022

 

BEETHOVEN - 5. SINFONIE & MESSE

 

Samstag, 12. Februar 2022 um 20.00 Uhr in der Neubaukirche Würzburg

Sonntag, 13. Februar 2022 um 17.00 Uhr in der Neubaukirche Würzburg

 


Anna Feith, Sopran
Pauline Stöhr, Alt
Jacob Kressin, Tenor
Daniel Ochoa, Bass

 

Monteverdichor Würzburg
Jenaer Philharmonie
Leitung: Matthias Beckert

Ta-ta-ta-taaaa – einmal gehört, im Bewusstsein dauerhaft eingehämmert, so wirkt das Anfangsmotiv von Ludwig van Beethovens 5. Sinfonie von 1808. Anton Schindler zog aus Beethovens Ausspruch „So pocht das Schicksal an die Pforte“ Schlüsse und erfand den Beinamen „Schicksalssinfonie“. Er sei eine zwielichtige Figur, meint Jens Dufner vom Beethoven Archiv Bonn über den eifrigen Beethoven-Sekretär und Biograf. Dufner ging dem Schicksalsbegriff auf den Grund und kam zu dem Ergebnis, dass Schindler manches zurechtrückte, um seinen Zeitzeugenstatus zu untermauern. Sicher ist, dass Beethoven zum Zeitpunkt der Komposition bereits an Schwerhörigkeit litt. Aber seine Heiligenstädter Krise hatte er überwunden. Die Taubheit musste er akzeptieren, seine Pianistenkarriere aufgeben. "Ich will dem Schicksal in den Rachen greifen – ganz niederringen soll es mich nicht“, schrieb er an einen Freund und setzte sich mit Eifer daran, Musik für die Ewigkeit zu schreiben. Beethovens Messe in C-Dur op. 86, komponiert 1807, ist ein musikalisches Zeugnis tiefen Glaubens. E.T.A. Hoffmann deutete den c-Moll-Abschnitt im „Agnus Dei“ als „ein Gefühl der inneren Wehmut, die aber das Herz nicht zerreißt, sondern ihm wohltut, und sich, wie der Schmerz, der aus einer anderen Welt gekommen ist, in überirdische Wonne auflöst“. Auch Beethovens 5. Sinfonie steht in c-Moll.

 

Aufgrund der Vorgaben gibt es nur ein begrenztes Sitzplatzkontingent. Im Konzertsaal werden die Schutzmaßnahmen mit 2G umgesetzt.

 

Kartenvorverkauf über https://monteverdichor.com/konzertkarten.html
sowie bei allen öffentlichen Vorverkaufsstellen, z.B. Tourist Information am Falkenhaus (0931-372 398).

 

Frederick Delius

Songs of Sunset & An Arabesque

 

Termine

Samstag, 16. Juli 2022 um 20.00 Uhr in der Neubaukirche Würzburg

Sonntag, 17. Juli 2022 um 17.00 Uhr in der Neubaukirche Würzburg

 

Monteverdichor Würzburg
Jenaer Philharmonie
Leitung: Matthias Beckert

 

 

Unsere Konzerte finden im Rahmen der „Würzburger Chorsinfonik“ in der Neubaukirche Würburg bzw. im Konzertsaal der Hochschule für Musik Würzburg statt. Platzkarten für die Konzerte des Monteverdichors sind im Vorverkauf bei allen Geschäftsstellen der Mediengruppe Mainpost (0931/60016000), in der Touristeninformation im Falkenhaus (0931/372398) erhältlich, außerdem können Sie diese hier online bestellen.
Konzertkarten bestellen

 

 

Konzert-Repertoire

1992 - 2021

 

Das umfangreiche Repertoire des Monteverdichor Würzburg umfasst die wichtigsten Oratorienwerke von der Renaissance bis zur Moderne. Zahlreiche Würzburger Erstaufführungen und vielbeachtete Konzerte im Einklang mit der Historischen Aufführungspraxis zeigen die Leistungsfähigkeit und Vielseitigkeit des Klangkörpers.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1992

» 13.05.1992 Gründung (erste Probe)