Aktuelle Konzerte

Arthur Honegger „Totentanz“ (Jenaer Philharmonie)
Arthur Honegger „Judith”

Konzerte:
Samstag, 4. Juli 2020 um 20:00
in der Neubaukirche Würzburg
Sonntag, 5. Juli 2020 um 17:00
in der Neubaukirche Würzburg
Konzertkarten erhalten Sie neben den lokalen Vorverkaufsstellen in Würzburg jetzt auch online (zzgl. geringer Systemgebühr).
Plätze online reservieren für: Samstag
Plätze online reservieren für: Sonntag
Chor Flyer
Das düster apokalyptische Oratorium „Totentanz“ des Schweizer Komponisten Arthur Honegger aus dem Kriegsjahr 1940 auf Texte des französischen Dichters Paul Claudel eignet sich auch zur szenischen Darstellung. So bildgewaltig wie dramatisch ist die Klangsprache, inspiriert von Holzschnitten, die Hans Holbein der Jüngere um 1440 nach dem „Baseler Totentanz“ geschaffen hatte.Das siebenteilige Oratorium basiert auf Texten aus der Bibel. Es beginnt mit einem Zwiegespräch zwischen Ezechiel und Gott, danach folgen Auszüge aus dem Buch Hiob, bearbeitete Volksliedsätze und Sätze in lateinischer Sprache. Nach dem ersten verzweifelten Klagen, dem Aufzug der „Gestalten der Apokalypse“ und der „Kreuzeshoffnung“ folgt eine finale Verheißung.Die alttestamentarische Geschichte der "Judith" verarbeitete Honegger 1925 in einer Oper und in einem Oratorium. Bei letzterer Form verfolgte er das Konzept eines historisch angelegten Spiels, in dem der biblische Stoff auf eine mythische Ebene gehoben ist. Nicht die Einzelperson, sondern der Chor als episch-distanziertes Kollektiv tritt in den Vordergrund.

Möchten Sie zukünftig über bevorstehende Konzertermine, beginnenden Kartenvorverkauf oder CD Neuveröffentlichungen des Monteverdichors informiert werden? Dann melden Sie sich für den Newsletter des Monteverdichors Würzburg kostenlos und unverbindlich an.