Austrahlung im Bayerischen Rundfunk

Radio: Michael Ostrzyga: "Weihnachtsoratorium" (Jenaer Philharmonie)

Aufnahme vom 9. und 10. Dezember 2017 in der Neubaukirche, Würzburg

2017 feierte er sein 25-jähriges Bestehen: der Monteverdichor Würzburg, ein erfolgreicher, preisgekrönter, stets junger Konzertchor aus Studenten und Absolventen der Universität Würzburg und der Musikhochschule Würzburg. Weit gespannt und vielfältig ist sein Repertoire, das von der Renaissance bis zur zeitgenössischen Musik reicht. Auch im Jubiläumsjahr präsentierte der Monteverdichor in seinen Konzerten ein anspruchsvolles, breit gefächertes Programm - neben Händels "Joshua", Brittens "War Requiem" und Bernsteins "Kaddish"-Symphonie auch eine Uraufführung: das im Auftrag des Chores entstandene Weihnachtsoratorium "Puer natus est" von Michael Ostrzyga, vielseitiger deutscher Dirigent und Komponist, Pianist und Organist, geboren 1975 in Castrop-Rauxel und derzeit Universitätsmusikdirektor in Köln. Vor dem Hintergrund von Not und Vertreibung unserer Tage erzählen der Komponist und sein Textdichter Winfried Böhm die Weihnachtsgeschichte auf ihre eigene Art und Weise - musikalisch hochdramatisch, tonmalerisch suggestiv, effektvoll orchestriert und mit einer optimistischen Botschaft: Die Welt ist nicht verloren, wenn wir glauben, hoffen, lieben. Die Uraufführung in der Würzburger Neubaukirche war ein durchschlagender Erfolg. Der Bayerische Rundfunk - Studio Franken war mit dabei und zeichnete auf. Neben dem Monteverdichor sangen und spielten ein hochkarätiges Solistenquartett und die Jenaer Philharmonie. Der Dirigent war Matthias Beckert, Professor an den Musikhochschulen in Detmold und Würzburg und seit 1998 höchst erfolgreicher Leiter des Monteverdichores.

Den vollständigen Artikel lesen Sie hier: Bayerischer Rundfunk vom 14.11.2018
Autor: Aus dem Studio Franken