aktuelles Projekt

Wilfried Hiller: "Theresienstädter Tagebuch, Ijob, Hoffnung" (Orchester Nuova)

Konzerte:
Samstag, 18. März 2017 um 20:00 Uhr
in der Neubaukirche Würzburg
Sonntag, 19. März 2017 um 17:00 Uhr
in der Neubaukirche Würzburg
Chor Flyer

Im 25. Jahr seines Bestehens bringt der Monteverdichor zusammen mit der  weltbekannten Stargeigerin Arabella Steinbacher das neueste Werk „Hoffnung“  des renommierten Münchener Komponisten Wilfried Hiller sowie seines  Librettisten Winfried Böhm aus Würzburg zur Uraufführung. Weiter erklingen  an beiden Abenden auch Hillers "Theresienstädter Tagebuch" für Chor und  Kammerorchester, nach Dokumenten von dort inhaftierten Kindern, sowie sein Monodram "Ijob" in der Übersetzung von Martin Buber. Als musikalische  Zeugnisse von Ausweglosigkeit und Verzweiflung bilden diese einen  dramatischen Kontrast zu dem Hauptwerk des Abends, einer Apotheose auf die  „Hoffnung“ - einer Szene zu einer Skulptur von Antje Tesche-Mentzen.  Das Konzert wird vom Bayerischen Rundfunk aufgezeichnet. Konzertmeister des Orchester Orchester Nuova ist Prof. Sören Uhde. Die Gesamtleistung liegt in den Händen von Prof. Matthias Beckert.

Ein Einführungsvortrag mit dem Komponisten Wilfried Hiller und Textautor  Prof. Dr. Dr.h.c. Winfried Böhm findet am Freitag 17. März 2017 um 19.00 Uhr  im Burkardushaus (Am Bruderhof 1, 97070 Würzburg) statt.