aktuelles Projekt

Frank Martin: "Golgotha" (Nürnberger Symphoniker) (1948)

Konzerte:
Samstag, 13. Februar 2016 um 20:00 Uhr
in der Neubaukirche Würzburg
Sonntag, 14. Februar 2016 um 17:00 Uhr
in der Neubaukirche Würzburg
Chor Flyer

Der Monteverdichor Würzburg eröffnet gemeinsam mit den renommierten Nürnberger Symphonikern und hochkarätigen Solisten seine Konzertsaison 2016 mit Frank Martins Monumentalwerk "Golgotha" - einem der bewegendsten und erschütterndsten Chorwerke des 20. Jahrhunderts. Martin komponierte seine Passion in sieben Bildern zwischen 1945 bis 1948. In seinem groß angelegten Oratorium, welches durch Rembrandts Radierung „Die drei Kreuze“ angeregt wurde, setzt Martin dabei Texte aus den Evangelien und von Augustinus in einer farbigen Klangwelt in Beziehung. In sieben Bildern werden hierbei der Leidensweg Jesu Christi, sein angstvolles Zagen in Gethsemane und seine göttliche Überlegenheit am Ende geschildert. Das Werk ist für fünf Solisten (Sopran, Alt, Tenor, Bariton und Bass), gemischten Chor, Orgel und großes Orchester gesetzt. Mit Anna Nesyba (Staatstheater Kassel), Jan Sulikowski (MDR Rundfunkchor), Philipp Meierhöfer (Komische Oper Berlin), Barbara Bräckelmann (Städtischen Bühnen Münster) und  Johannes Weinhuber (MDR Rundfunkchor) wurden wieder hochkarätige Solisten gewonnen.

Konzertkarten erhalten Sie ab sofort im Vorverkauf bei allen Geschäftsstellen der Mediengruppe Mainpost (0931/6001 6000), in der Touristeninformation am Falkenhaus (0931/372398) sowie 6 Wochen vor dem Konzert beim Musik- und Pianohaus Deußer in Würzburg (0931/80 4747 555).

Newsletter:

Möchten Sie zukünftig über bevorstehende Konzertermine, beginnenden Kartenvorverkauf oder CD Neuveröffentlichungen des Monteverdichors informiert werden? Dann melden Sie sich für den Newsletter des Monteverdichors Würzburg kostenlos und unverbindlich an.