aktuelles Projekt

Georg Friedrich Händel: "Solomon" (Barockorchester) (1748)

Konzerte:
Samstag, 24. Oktober 2015 um 20:00 Uhr
in der Neubaukirche Würzburg
Sonntag, 25. Oktober 2015 um 17:00 Uhr
in der Neubaukirche Würzburg
Chor Flyer

Mit Händels „Solomon“ setzt der Monteverdichor Würzburg nach den Aufführungen von „Alexanderfest“, „Judas Maccabaeus“, „Israel in Egypt“, „Messias“, „Samson“ und "Jephtha" seinen Händel-Zyklus in historischer Aufführungspraxis am 24. und 25. Oktober 2015 in der Neubaukirche Würzburg fort. Händels Oratorium zeichnet das Bild des weisen und gottesfürchtigen Königs"Solomon". Mächtige, jubelnde Chöre bezeugen die Pracht und die Glorie, die am Hofe herrscht. Im Zentrum des Werkes steht Salomos berühmter weiser Richterspruch, das heute als Redensart bekannte "salomonische Urteil". Differenzierte Instrumentation, große chorische Stücke, solistische Elemente und sensible musikalische Charakterstudien zeigen Händels hohe Kunstfertigkeit. Kennern gilt "Solomon" als besonders herausragendes Meisterwerk Händels. Melodien und Rhythmen sind eingängig und mitreißend. Das Orchester ist mit vielen Holz- und Blechbläsern groß und prunkvoll besetzt. Begleitet von historischem Instrumentarium verspricht der Monteverdichor klangvolle Barockmusik in festlichem Ambiente. Mit Anna Nesyba (Sopran), Anna Feith (Sopran), Johannes Euler (Altus), Andreas Post (Tenor) und Sven Fürst (Bass) wurden wieder hochkarätige Solisten gewonnen. Konzertmeisterin ist die internationalrenommierte Professorin für Barockvioline Dr. Pauline Nobes. Das Dirigat liegt in den Händen von Prof. Matthias Beckert.