aktuelles Projekt

Jazz Vocals '97

Konzert:
1997
in der Neubaukirche Würzburg


Jazz und die meisten damit verbundenen Stilrichtungen wie beispielsweise Gospel, Spiritual, Latin oder Swing haben in das Repertoire der deutschen Chöre bislang kaum Eingang gefunden, obwohl es vor allem in den Vereinigten Staaten bereits eine jahrzehntelange Jazzchor-Tradition gibt.

Daß eine Grenzüberschreitung und eine Begegnung sowohl für die E-Musik (klassische Musik) als auch für die U-Musik (Pop-, Jazz- und Rockmusik) zu interessanten und sich gegenseitig bereichernden Erfahrungen führen kann, haben in jüngster Vergangenheit zwei Konzerte des Philharmonischen Orchesters Würzburg zusammen mit dem Jazztrio »on the corner« gezeigt.

Aus der Begeisterung, die dieser Begegnung entwuchs, entwickelte sich die Idee, ein ähnliches Projekt zusammen mit einem Chor zu veranstalten. So hat sich der Ökumenische Hochschulchor Würzburg, ein Chor aus ca. 60 Studenten aller Fachrichtungen an Fachhochschule und Universität, dieses Semester zusammen mit den Musikern von »on the corner« mit dieser Sparte der Musik befaßt.

Die Auswahl der Stücke versucht einen Einblick in möglichst viele Spielarten des Jazz zu geben und reicht deshalb von Swingarangements bekannter Größen wie Duke Ellington, George Gershwin und anderen Komponisten über Latintitel von Carlos Jobim zu Gospels und Spirituals, also den Wurzeln des Jazz.