aktuelles Projekt

Hector Berlioz: "Grande Messe des Morts"

Konzerte:
Freitag, 15. Juli 2011 um 20:00 Uhr
in der Neubaukirche Würzburg
Samstag, 16. Juli 2011 um 20:00 Uhr
in der Neubaukirche Würzburg
Chor Flyer

Das Requiem „Grande Messe des Morts“ von Hector Berlioz gehört zu den gewaltigsten kirchenmusikalischen Werken der Musikgeschichte. Das Werk erklingt jetzt erstmalig in Würzburg.

Der personelle und instrumentale Aufwand des Monumentalwerks übertrifft alles, was vor - und nachher im 19. Jahrhundert komponiert wurde. Zur Realisierung seiner monumentalen Klangvorstellung forderte Berlioz den ungeheuren Apparat von 450 Musikern, darunter 200 Sänger, ein Tenorsolo, ein Hauptorchester, vier separate im Raum verteilte Fernorchester mit weiteren 38 Blechbläsern und schließlich 16 Pauken, große Trommel, Becken und Tamtam.

Die Uraufführung fand am 5. Dezember 1837 statt und wurde ein glänzender Erfolg. Noch im Januar 1867 – zwei Jahre vor seinem Tod – schrieb Berlioz: »Wenn es dazu käme, dass mein gesamtes Werk bis auf eine Partitur verbrennen sollte, dann wäre es meine Messe des Morts, für die ich um Gnade bitten würde.«

Der Monteverdichor Würzburg singt das Werk in Begleitung der Thüringer Symphoniker Saalfeld-Rudolstadt und dem Solotenor Michael Siemon am Freitag, den 15. Juli 2011 und Samstag, den 16. Juli 2011 um jeweils 20:00 Uhr in der Neubaukirche Würzburg.

Das Orchester der einstigen schwarzburgischen Fürstenresidenz Rudolstadt ist eines der ältesten in Deutschland. Die erste urkundliche Erwähnung datiert aus dem Jahr 1635. Berühmte Hofkapellmeister und Komponisten wie Philipp Heinrich Erlebach (1657–1714) und Traugott Maximilian Eberwein (1775–1831) leiteten das Orchester und sorgten für ein reiches, weltoffenes Musikleben.

Das stetig hohe Niveau und die hervorragende Leistung des Monteverdichors würdigte die Stadt Würzburg 2007 mit der Kulturmedaille. 2009 wurde der Monteverdichor Würzburg beim Bayerischen Chorwettbewerb in München mit dem Prädikat "sehr gut" ausgezeichnet. Beim Deutschen Chorwettbewerb 2010 in Dortmund erhielt der Monteverdichor Würzburg von der internationalen Jury ebenfalls die Auszeichnung "sehr gut" und zählt mit einem hervorragenden 2. Preis deutschlandweit zu den Spitzenchören.

Video vom Konzertabend: