Erster Preis für Monteverdichor

Zeitungsbericht: Deutscher Chorwetttbewerb 2014 in Weimar

Nach seinen Erstplatzierungen beim Bayerischen Chorwettbewerb ist der Monteverdichor nun auch mehrfacher Preisträger des diesjährigen Deutschen Chorwettbewerbs in Weimar. Mit großem Abstand sowie der höchsten Bewertungsstufe „Hervorragend“ erzielte der Monteverdi Männerchor in der Kategorie C2 (Männerchöre) den ersten Preis.

Er präsentierte der Jury unter anderem Max Regers „Das Lieben bringt groß Freud“ und den „Pseudo Yoik“ des finnischer Komponisten Jaakko Mäntyjärvi. Der Monteverdi Frauenchor wurde mit einem dritten Preis ausgezeichnet und gehört damit zu den besten Frauenchören in ganz Deutschland. Die Sängerinnen sangen in Anwesenheit des Komponisten Wolfram Buchenberg unter anderem dessen „Spruch, um den Mond zu trösten“ sowie seine Vertonung von „Kein schöner Land“.

In Würzburg ist der Chor wieder am 19. und 20. Juli mit der Vogtland Philharmonie zu erleben. Es erklingen mit Regers „100. Psalm“ und Werken von Zemlinksy erneut Würzburger Erstaufführungen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie hier: Mainpost Würzburg vom 06.06.2014 Den vollständigen Radiobericht hören Sie hier: vom 06.06.2014