Exzellenz im Fränkischen Sängerbund

Rezension: Georg Friedrich Händel: "Alexanderfest"

Ein Doppeljubiläum – 150 Jahre Fränkischer Sängerbund und selbst zwischenzeitlich 20 Jahre auf der Bühne – nahm der "Monteverdi-Chor Würzburg“ zum Anlass, Händels berühmtes Oratorium „Alexanderfest“ aufzuführen. „Exzellente Musik“, schwärmte BMR-Präsident Thomas Goppel nach der Aufführung in der Neubaukirche in Würzburg und beglückwünschte den Dirigenten Matthias Beckert zur hohen Stimmqualität des Chores und zur herausragenden Gesamtleistung von Solisten, Chor und Orchester.

Im Fränkischen Sängerbund zählt der "Monteverdi-Chor Würzburg" zu den besonders leistungsstarken und hochqualifizierten Chören, der mit einem Festkonzert im Rahmen der diesjährigen Feierlichkeiten zum 150-jährigen Bestehen des Fränkischen Sängerbunds die „herausragende Klasse seiner Mitglieder“ vertritt.

Der "Monteverdi-Chor Würzburg“ hat sich in den 20 Jahren seines Bestehens unter der Leitung von Matthias Beckert zu einem über die Region hinausgehenden bekannten und anerkannten Klangkörper entwickelt. Er zählt zu den vielbeachteten musikalischen Botschaftern der Stadt.

Den vollständigen Artikel lesen Sie hier: Bayerischer Musikrat vom 31.10.2012