Zsolt Gárdonyi: Annunciation - Die Verkündigung

Presseinformation: Zsolt Gárdonyi - Die Verkündigung

CD-Veröffentlichung beim Label Spektral mit dem Monteverdichor Würzburg unter der Leitung von Matthias Beckert.

Soeben erschien die CD "Annunciation - Die Verkündigung" des Komponisten Zsolt Gárdonyi, der an der Hochschule für Musik Würzburg als Professor für Musiktheorie wirkte. Zsolt Gárdonyi gehört zu den führenden Komponisten der zeitgenössischen Musik im Kirchenraum. Seine gemäßigt moderne Tonsprache weiß in ihrer ganzen Vielfalt und Klangpracht zu begeistern und ist fester Bestandteil des internationalen Repertoires.

Im Zentrum der Veröffentlichung steht das Oratorium »Die Verkündigung« mit dem Monteverdichor Würzburg unter Leitung von Matthias Beckert. Die fünf Sätze dieser Komposition verwandeln bildende Kunst in Musik: sie vertonen die fünf inneren Medaillons im »Engelsgruß« von Veit Stoß (1447–1533). Dieses bedeutende Kunstwerk der Spätgotik befindet sich bis heute im Altarraum der St. Lorenz-Kirche in Nürnberg, in der 1983 auch die Uraufführung der Erstfassung stattfand.

Neben diesem chorsinfonischen Werk enthält die neue CD auch Kompositionen Zsolt Gárdonyis für Orgel solo bzw. für Oboe, Trompete, Violoncello und Posaune mit Orgelbegleitung. Zsolt Gárdonyi (geb. 1946) gehört zu den führenden Komponisten der zeitgenössischen Musik im Kirchenraum. Er war bereits mit neunzehn Jahren Preisträger des Hochschulwettbewerbes in seiner Geburtsstadt Budapest sowohl im Fach Orgel als auch im Fach Komposition. 1979 erhielt er den Kompositionspreis des Freistaates Bayern und 34jährig wurde er Professor an der Hochschule für Musik in Würzburg. Im Jahre 2000 wurde Zsolt Gárdonyi für sein kirchenmusikalisches Schaffen, das einmal mehr auf die traditionsreiche Personalunion „Komponist & Organist" verweist, die Ehrendoktorwürde der Reformierten Theologischen Universität in Debrecen (Ungarn) verliehen.